HSG Nienburg News

Die HSG ist seit Dezember 2012 Vereinspartner der Bundesliga-Mannschaft der TSV Burgdorf. Beide Seiten profitieren von der Partnerschaft und wollen sich gegenseitig unterstützen.

Obwohl die Saison 2011/2012 bereits sehr erfolgreich für DIE RECKEN verlief, konnten sie ihre Erfolgsliste in 2012/2013 noch um Einiges erweitern. Die Neuzugänge wie Martin Ziemer, Tamas Mocsai, Jannis Fauteck, Juan Andreu, Joakim Hykerud und Mait Patrail integrierten sich sehr schnell in die Mannschaft und sorgten mit dafür, dass die TSV Hannover-Burgdorf von Beginn an über den Erwartungen spielte. Nach einer sensationellen Hinrunde mit Siegen über die Füchse Berlin und die SG Flensburg-Handewitt, konnte die Mannschaft des Jahres 2012 in Hannover auch in der Rückrunde eine beeindruckende Punktebilanz von 23:11 erzielen. Der 6. Platz in der Endabrechnung bedeutete nicht nur die beste Platzierung der Vereinsgeschichte, sondern auch einen historischen Punkterekord. Diese hervorragende Leistung ermöglicht es dem Team von Trainer Christopher Nordmeyer in der folgenden Saison zum ersten Mal in der Clubhistorie in einem internationalen Wettbewerb um den nächsten Triumph zu kämpfen.

Die TSV Hannover-Burgdorf ist als GmbH Träger der Handballbundesligamannschaft der TSV Burgdorf. Die Turn und Sportvereinigung ist ein Mehrspartenverein. Besonders erfolg- reich ist die Handballsparte. Bekannt ist sie nicht nur durch die Herrenhandballmannschaft, sondern auch durch die männlichen und weiblichen Jugendmannschaften. Heimat ist die niedersächsische Stadt Burgdorf bei Hannover.


Die Kooperation mit der HSG umfasst folgende Punkte:

TSV Hannover-Burgdorf

HSG Nienburg

  • Darstellung der Partnerschaft auf unserer Homepage
  • Darstellung der Partnerschaft in unserem Verein (z. B. Aushang des jeweiligen Spielankündigungsplakats, Auslegung von Flyern
  • Bevorzugte Vergabe von Heimspieltickets zum Sonderpreis (20 % Gruppenrabatt bis Kategorie 2)
  • Kommunikation der Partnerschaft und deren Möglichkeiten in unserem Verein
  • Möglichkeit des Vereinsbesuchs eines Profispielers (pro Spielzeit)
  • Durchführung mindestens einer gemeinsamen Aktion pro Spielzeit (z. B. Heimspielbesuch, Organisation eines Spieler-/Vereinsbesuches)
  • Durchführung eines Handballtrainings (ggf. begleitet durch TSV-Trainerstab oder eines Profispielers)
  • Möglichkeit zur Ausrichtung eines Vorspiels an einem HBL-Spieltag in der Swiss Life Hall
  • Individuelle Sonderaktionen

 

Mehr Informationen zu den Recken findet ihr unter http://www.die-recken.de


 style=



Ergebnisse

Leider sind keine Ergebnisse eingetragen.

Besucher

Jetzt Online: 11

Heute Online: 289

Gestern Online: 883

Diesen Monat: 11433

Letzter Monat: 27279

Total: 929495